Studienberechtigungsprüfung

An der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz können Sie für folgende Studiengänge die Studienberechtigungsprüfung absolvieren:

Voraussetzung für das Studium an unserer Hochschule ist ein Reifezeugnis einer Allgemein- oder Berufsbildenden Höheren Schule im Sinne der Hochschulberechtigungsverordnung oder der Abschluss der Studienberechtigungsprüfung vor Studienbeginn! Weiters sind die einzelnen Schritte zur Anmeldung für das Studium unter Punkt "Anmeldung zum Studium" zu beachten.

Sollten Sie noch offene Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne gegen vorherige Terminvereinbarung unter
+43 732 77 26 66-4312 zu einem persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Mindestalter für die Zulassung

Grundsätzlich bestehen hinsichtlich altersmäßiger Voraussetzungen zwei Zulassungsniveaus:

1. Zulassungsniveau:

Im Normalfall müssen Aufnahmewerber das 22. Lebensjahr vollendet haben.

2. Zulassungsniveau:

Eine Zulassung ab der Vollendung des 20. Lebensjahres ist jedoch möglich, wenn der Aufnahmewerber

a) die Lehrabschlussprüfung gemäß dem österreichischen Berufsausbildungsgesetz,

b) eine österreichische berufsbildende mittlere Schule (Fachschule, Handelsschule,...)
oder

c) eine nach Umfang und Anforderungen gleichwertige inländische Berufsausbildung (z.B. Ausbildung für den Krankenpflegefachdienst)

abgeschlossen und dabei eine insgesamt 4-jährige Ausbildungsdauer (allenfalls durch die Absolvierung eines weiteren Bildungsganges) erreicht hat.

Notwendige Unterlagen

Vorzulegen sind:

Alle Zeugnisse ab der 8. Schulstufe (Abschlusszeugnis Hauptschule, Polytechn. Lehrgang, AHS-Zeugnis, Berufsschulzeugnisse, Zeugnisse von Fachschulen, Lehrabschlusszeugnis, Zeugnisse über Fortbildungsveranstaltungen, Zeugnisse über universitäre Veranstaltungen, ...)

Dokumente:

  • Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis

(Die angeführten Unterlagen sind in Kopie vorzulegen)

Antragstellung an das Rektorat der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz:

Für die Bearbeitung des Ansuchens "Zulassung zur Studienberechtigungsprüfung" wird eine Gebühr eingehoben. Der Antrag wird nach dem Zahlungseingang bearbeitet.

Nach Prüfung des Antrages erteilt das Rektorat die Zulassung zur Studienberechtigungsprüfung.

Ist eine Zulassungsentscheidung an den/die Aufnahmewerber/in ergangen, kann kein weiterer Antrag auf Zulassung zur SBP an einer anderen Pädagogischen Hochschule gestellt werden. Ein Wechsel der Pädagogischen Hochschule während der SBP ist nicht zulässig.

Für die Anerkennung von abgelegten Teilprüfungen der SBP (z.B. an der Universität, am BFI etc.) muss ein Antrag auf Anerkennung eingebracht werden.

Prüfungsgebiete und -fächer

Studien- und Prüfungsabteilung

Die fünf Einzelleistungen bestehen aus einem „Aufsatz über ein allgemeines Thema" und insgesamt vier Pflicht- und Wahlfächern, deren Inhalte durch die Wahl des Studienganges und die hiefür festgelegten Pflichtfächer bestimmt werden.
Die gewählten Wahlfächer sollten nach Möglichkeit einen fachlichen Bezug zum angestrebten Lehramtsstudium aufweisen. Im Studiengang für das Lehramt an Hauptschulen soll daher ein Wahlfach dem angestrebten Zweitfach entsprechen. Ausnahmen von dieser Regelung bilden Bewegung und Sport und Werkerziehung technisch und textil, da für diese Fächer keine Prüfungsstoffe festgelegt wurden. Dem Zweitfach Bewegung und Sport sollte daher am besten Biologie und Umweltkunde, den Fächern Werkerziehung technisch und textil  Bildnerische Erziehung zugeordnet werden.

Prüfungsleistungen nach Studiengang

Lehramt für Primarstufe

  • Aufsatz
  • 3 Pflichtfächer: Mathematik 1, Geschichte und Sozialkunde 2, Lebende Fremdsprache 1
  • 1 Wahlfach

Lehramt für Sekundarstufe

Erstfach Deutsch

  • Aufsatz
  • 2 Pflichtfächer: Philologische Grundlagen 1, Lebende Fremdsprache 1
  • 2 Wahlfächer

Erstfach Englisch

  • Aufsatz
  • 2 Pflichtfächer: Philologische Grundlagen 1, Lebende Fremdsprache 2
  • 2 Wahlfächer

Erstfach Mathematik

  • Aufsatz
  • 2 Pflichtfächer: Mathematik 3, Darstellende Geometrie
  • 2 Wahlfächer 

Kolleg für Sozialpädagogik

  • Aufsatz
  • 3 Pflichtfächer: Mathematik 1, Lebende Fremdsprache 2, Biologie und Umweltkunde
  • 1 Wahlfach

Kriterien für den Aufsatz ...

Mit dem Aufsatz über ein allgemeines Thema hat der/die Kandidat/in nachzuweisen, dass er/sie sich zu einem vorgegebenen Thema in einwandfreier und gewandter Sprache und mit klarem Gedankengang schriftlich zu äußern vermag. Es werden drei Themen zur Wahl gestellt (Erörterung zu einem aktuellen zeitgeschichtlichen Thema).

Liste der Pflichtfächer ...

Philologische Grundlagen: Schriftliche und mündliche Prüfung
Englisch 1Schriftliche Prüfung
Englisch 2Schriftliche und mündliche Prüfung
Mathematik 1Schriftliche und mündliche Prüfung
Mathematik 2Schriftliche und mündliche Prüfung
Mathematik 3Schriftliche und mündliche Prüfung
Darstellende GeometrieSchriftliche Prüfung
Physik/Chemie: Mündliche Prüfung
Biologie und Umweltkunde: Mündliche Prüfung
Geschichte und Sozialkunde:Mündliche Prüfung
Geografie und Wirtschaftskunde:Mündliche Prüfung

Liste der Wahlfächer ...

Musik:Mündliche Prüfung
Bildnerische Erziehung:Mündliche Prüfung
Physik/Chemie:Mündliche Prüfung
Biologie und Umweltkunde: Mündliche Prüfung
Geschichte und Sozialkunde:Mündliche Prüfung
Geografie und Wirtschaftskunde: Mündliche Prüfung

Die Anmeldung für schriftliche Prüfungen muss bis spätestens eine Woche vor dem Termin stattfinden. 

Ihre Ansprechperson

Krenner Gerlinde

Krenner Gerlinde

Studienberechtigungsprüfung und Anmeldung zum Studium