Veröffentlichungen

Beratung im Kontext der Schule

Ausgehend von den aktuellen Veränderungsprozessen in den Schulen und in der schulischen Alltagsrealität wird der Stellenwert professionelle Beratung im Kontext von Schule aufgewiesen. Dabei werden Eckpfeiler für deren Implementierung benannt und "Beratung als konstitutives Element einer zukunftsweisenden Lehrer/-innenbildung propagiert.

Erschienen in: Erziehung und Unterricht Jänner/Februar 1-2, 2015 S. 147 - 155. 

"Beratung im schulischen Kontext", C.Freudenthaler

Wenn der Wind der Veränderung weht...

Wissensmanagement und Implementierung von Innovation am Beispiel von „Schulentwicklung auf Anfrage“

Das Beratungszentrum für Lehrer/-innen und Schulen bietet in Kooperation mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz ein Beratungsangebot „Schulentwicklung auf Anfrage“ an. Mag. Christine Simbrunner (Leitung des Beratungszentrums) und Mag. Elisabeth Steininger (Leiterin des Fort- und Weiterbildungsinstitutes) setzen sich am Beispiel dieses Angebotes mit Wissensmanagement und der Implementierung von Innovationen im Umfeld der Schule auseinander. 

Beratung als konstitutiver Teil der Lehrer/-innenbildung

In dieser Arbeit erläutert Dr. Christoph Freudenthaler (Leitung des Beratungszentrums für LehrerInnen und Schulen) die Bedeutung und Möglichkeiten von Beratung im schulischen Kontext und deren Verortung an den Pädagogischen Hochschulen. 

Beratung als konstitutiver Teil der Lehrerinnenbildung" C.Freudenthaler"

Beratungszentrum für Lehrer/-innen und Schulen

Bericht und Evaluierung

Die vorliegende Arbeit stellt die Arbeit des Beratungszentrums, den konzeptiven Ansatz des Zentrums und die Ergebnisse der Evaluation des Coachings für Direktor/-innen vor. 

Seyfried C./Birgmayr R.: Beratungszentrum für Lehrer/-innen und Schulen - Bericht und Evaluierung