Sonderschule

Angebot

Kategorie

Keine Ergebnisse gefunden.


Seminare

Insgesamt 3 Ergebnisse

A010 - Dies Academicus: Demokratie gestalten! · Handlungsräume der Zivilgesellschaft

Der 100. Jahrestag nach der Gründung der Ersten Republik ist Anlass, über politische Konzepte wie Demokratie, Nation und Staat neu nachzudenken. Das Ideal einer freien, demokratischen Teilhabe aller an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen gilt als Kernforderung moderner Demokratien. Doch wo stehen wir heute angesichts einer zunehmenden Polarisierung politischer Positionen und Populismen? Wird Politik zunehmend zum inszenierten Spektakel, in dessen Zentrum privilegierte Eliten und autoritäre Führungspersönlichkeiten stehen? Müssen zivilgesellschaftliche Konzepte neu verhandelt werden, wenn wir nach der Zukunft der Demokratie fragen?

Ref.:
Prof. Bernhard Laux, Universität Regensburg
Robert Misik, Wien
Luzenir Caixeta, Linz
Mag. Margit Appel, Wien
Dr. Sophie Gerber


Ort: 4020 Linz, Katholische Privatuniversität Linz

Kooperationen: Katholische Privatuniversität Linz

Do. 15.11.2018
14:00 h bis 19:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG18WP030

P030 - Türken und Österreicher – ein komplexes Verhältnis · Hintergrundinformationen für den schulischen Alltag

Die Situation in der Türkei ist mediales Dauerthema und beschäftigt in verschiedenen Zusammenhängen auch die österreichische Politik. Schüler/-innen mit familiären Wurzeln in der Türkei sind – gewollt oder ungewollt – von diesen Debatten ganz besonders betroffen. Die Inhalte des Seminars sollen Hintergrundinformationen zu den Konflikten in Schule und Alltag bringen:
• Die jüngere Geschichte der Türkei
• Politik, Menschenrechtssituation, Außenpolitik der Türkei
• Organisationen türkischer Migrantinnen/Migranten in Österreich
• Integrationshindernisse und -chancen

Ref.: Thomas Rammerstorfer
Verwaltungsbeitrag: 8 €
Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz, AS01 - Seminarraum 01 (Fort- und Weiterbildung)

Mo. 3.12.2018
15:30 h bis 18:45 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FRP19SA028

A028 - Mord mit System - Die NS-Euthanasie: Geschichte und Auftrag für heute · Exkursion zum Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Gedenkstätten sind Orte des Gedenkens, der Dokumentation und der Vermittlung. Schloss Hartheim als eine der sechs Tötungsanstalten der „T4-Aktion“ im Rahmen der NS-Euthanasie ist ein solcher Gedenkort.
Ein gemeinsamer Rundgang durch die Gedenkstätte und die Ausstellung „Wert des Lebens“ eröffnet eine erste Annäherung. Danach werden ausgehend von der Frage, was Gedenkorte im Bereich der Vermittlungsarbeit alles leisten können, sowohl Materialien zur Vorbereitung eines Besuchs als auch die pädagogischen Angebote vor Ort vorgestellt, praktisch erprobt und diskutiert.

Ref.: Irene Zauner-Leitner
Verwaltungsbeitrag: 12 €
Ort: 4072 Alkoven, Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Fr. 15.3.2019
9:00 h bis 16:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung