Seminare 22/23

Insgesamt 2 Ergebnisse

FFD22WP014

P014 - Wenn Kinder gedanklich abtauchen · Hochsensibilität vor dem Hintergrund der Positiven Psychologie

Bei Impulsausbrüche von hochsensiblen Kindern, die durch Nebenreize ausgelöst werden, leiden die kindliche Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeitsspanne.
Hochsensible Kinder können sich dann zum eigenen Schutz zurückziehen oder störendes Verhalten zeigen. Wie lädt man sie wieder in den aktiven Unterricht ein?
Die Positive Psychologie gibt Antworten und zeigt auf, welche Lösungswege für verschiedene Stresssituationen möglich sind. Wie gehen Lehrpersonen mit hochsensiblen Kindern (Impulskontrolle, Emotionssteuerung) um? Wie können Stärkenprofil und die Resilienz genützt werden?

Ref.: Veronika Kunze
Verwaltungsbeitrag: 8 €
Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz, Seminarraum D800

Do. 3.11.2022
14:30 h bis 17:45 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG22WP105
FGG22WP105

P105 - Hochsensibilität · Im Spannungsfeld zwischen Begabung und Belastung

Bereits von Geburt an unterscheiden sich hochsensible Personen durch ihre ausgeprägte Feinfühligkeit und ihre erhöhte Empfänglichkeit für äußere und innere Reize von der Mehrheit der Menschen. Dies kann gerade auch im schulischen Bereich zu besonderen Herausforderungen führen.
Was ist Hochsensibilität und wie erkenne ich sie?
Welche Auswirkungen hat sie im schulischen Alltag?
Was ist hilfreich für einen entspannten Umgang?
Diese Fragen werden behandelt, ebenso werden praktische Unterstützungsmöglichkeiten dargelegt.

Terminverschiebung vom 13.10.22 auf 19.1.23

Ref.: Heike Plöchl , Michaela Leitner
Verwaltungsbeitrag: 8 €
Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz, Seminarraum D800

Do. 19.1.2023
15:00 h bis 19:00 h
Info zur Anmeldung


PHO-Anmeldung