Außerunterrichtliche Erfahrungsfelder

im Rahmen der PPS in P6

Im Rahmen der Pädagogisch Praktischen Studien absolvierten Studierende des 6. Semesters ein Praxissemester in außerunterrichtlichen Erfahrungsfeldern.
Die Studentinnen und Studenten wählten ein pädagogisches Tätigkeitsfeld, in dem sie, teilweise weit über 60 Stunden, Ein- und Ausblicke über das klassische Unterrichtspraktikum an Schulen hinaus erhielten.

Selbständig kontaktierten die Studierenden soziale (Kindergarten, Pfarre, Altenheim, Jugendeinrichtungen, Lebenshilfe, ...), freizeitliche (Musikverein, Musikschulen, Sportverein, Tanzschule, Pfadfinder, ...) aber auch kulturelle und interkulturelle Einrichtungen (Theater, naturwissenschaftliches Museum, Institutionen für interkulturelle Pädagogik - Mehrsprachigkeit...), um Einsatzmöglichkeiten zu vereinbaren.

Ebenso waren das Erproben und der Einsatz von Medien und Kommunikation Schwerpunkte der außerunterrichtlichen Tätigkeitsfelder. Präsentiert wurden die beeindruckenden Ergebnisse im Rahmen einer Ausstellung am 19.06.2019 im Foyer der PHDL.

Mit großem Eifer, viel Eigenleistung und persönlichem Einsatz konnten die Studierenden in den vielfältigsten Einrichtungen wertvolle und lehrreiche Erfahrungen sammeln, die sie in einem persönlichen Portfolio dokumentierten.

Für den gemeinsamen Abschluss (alle Studierenden des 6. Semesters und deren Praxisberater/innen) gestalteten die Studierenden in Kleingruppen kreative Plakate, ausdrucksvolle Dokumentationen, Lapbooks, Videos, Powerpoint – Präsentationen ..., die im Foyer der PHDL noch bis 26.6. betrachtet werden können.

Einige Studentinnen und Studenten berichteten im Plenum über ihre Erlebnisse, Eindrücke und ihren Lernzuwachs innerhalb ihres außerunterrichtlichen Tätigkeitsfeldes.
Beim anschließenden Austausch zu den jeweiligen Projekten agierten die Studierenden als Experten in ihrem Schwerpunkt. So konnten bereits Studierende aus niedrigeren Semestern Einblick in die außerunterrichtlichen Erfahrungsfelder gewinnen und sich Ideen und Anregungen holen.

Die Vielfalt, Kreativität und Individualität der Präsentationen lässt das große Engagement und den Mehrwert erahnen, der in ca. 8000 geleisteten Stunden an den jeweiligen Einsatzorten gewonnen werden konnte.
Wir freuen uns sehr über dieses gelungene Projekt und danken allen daran Beteiligten sehr herzlich!

Eva Wertgarner, Pädagogisch Praktische Studien
Fotos © Thomas Wimmer 

alle Fotos der Präsentation auf Facebook