Studierende im Aufbruch!

Projekt 2016/17

„Wir träumen von Schulen, die die Begabungen unserer Kinder entdecken und zur Entfaltung bringen.” (Schule im Aufbruch)

Ein ganzes Studienjahr lang haben mehr als 40 Studierende des 4. Semesters Lehramt Primarstufe nicht nur davon geträumt, sondern mit vollem Elan daran gearbeitet! Als „externe Schulentwicklungsexpert/-innen“ haben sie einen etwas anderen Blick auf Volksschulen in Oberösterreich geworfen. So sind für sieben Standorte passgenaue Ideen entwickelt worden, die den jeweiligen Schulen den nächsten Schritt in Richtung Veränderung möglich machen sollen.
Am 21. 06. 2017 fand an der PH Linz zum Abschluss des Projektes ein gemeinsames Fest statt. Die Studierenden stellten ihre Ideen und die dazu entwickelten „Prototypen“ vor, Vertreter/-innen der Schulen erzählten, welche nächsten Schritte sie schon eingeleitet bzw realisiert haben. RR PSI Josef Hörndler, der im Herbst den Auftakt zum Projekt „Studierende im Aufbruch“ mit einem Vortrag zum Thema „Eine Vision macht Schule“ gestaltete, fasste die Ergebnisse zusammen und war begeistert davon, dass die Studierenden hier viel Verantwortung übernommen haben – Verantwortung dafür, wie unsere Schulen und das Lernen in Zukunft gestaltet werden können. Ein gelungenes Projekt, das im nächsten Studienjahr seine Fortsetzung finden wird!

(Projektleitung: Vogl Ute)