Lehramtsstudium Primarstufe

Schwerpunkt Religions- und Spiritualitätsbildung

Unglaubliches begreifbar machen.

"Religion(en) kennen - Spiritualität entwickeln - Beziehungen leben lernen" - Im Schwerpunktstudium Religions- und Spiritualitätsbildung machen Sie sich in persönlicher und differenzierter Weise mit Kernelementen der christlichen Botschaft vertraut, sowie mit anderen Konfessionen und Religionen. Sie lernen einen achtsamen Umgang mit den Kindern und ihren Fragen nach den Geheimnissen des Lebens und der Welt. Mit Bezugnahme auf den Gott des Lebens und der Menschenfreundlichkeit Jesu können Sie Kinder bestärken und ermutigen in ihrem Sosein: mit allen ihren Geschichten, ihren Leid- und Glückserfahrungen. Sie dürfen eine bejahende und wertschätzende Lebenshaltung kennenlernen, die grundgelegt ist in spirituellen Traditionen des Christentums und in einer Pädagogik der Achtsamkeit.

Einblicke




Was werden, wo‘s ums Leben geht.

Lehramtsstudium für Primarstufe mit Lehrbefähigung für das Schulfach "Katholische Religion". Religion zu unterrichten ist eine attraktive und anspruchsvolle Tätigkeit. Ausgehend von der christlichen Botschaft, die ein Leben in Fülle und Freude verheißt, werden Schüler/-innen in ihren Lebenserfahrungen ernst genommen. Mädchen und Buben werden in ihrem Selbstwertge- fühl gestärkt und zu einem verantwortlichen Leben ermutigt. Die Aus- bildung an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz bereitet Sie darauf optimal vor.

Bachelor

  • 8 Semester (240 EC)
    davon 63 EC Schwerpunkt Religions- und Spiritualitätsbildung
  • Abschluss als „Bachelor of Education“ (BEd.)

Master

  • 2 Semester Primarstufenmaster (60 EC) oder

  • Erweiterungsmaster mit Lehrbefähigung
    für Schulfach „Katholische Religion“ für 10-15 jährige: 3 Semester (90 EC)
  • Abschluss als „Master of Education“ (MEd.)

Zugangsbedingungen

  • Reifeprüfung einer AHS/BHS oder

  • Studienberechtigungsprüfung
  • Eignungsfeststellungsverfahren für Primarstufenlehramt

Anstellungsbedingungen

Anstellungsbedingungen der Diözese Linz für den pastoralen, schulischen und diözesanen Dienst: Teilnahme an der diözesanen Ausbildungsbegleitung. Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter www.dioezese-linz.at/zentrum oder bei Frau Mag. Maria Eichinger (maria.eichinger[at]dioezese-linz.at).

Curricula

Bachelor- & Masterstudium 


Was werden, wo's um's Leben geht

Renate

"Religionslehrerin sein bedeutet für mich, die Lebenswelt der Schüler/-innen mit dem christlichen Glauben zu verknüpfen. Anders als im Sachunterricht kann man im Religionsunterricht nicht alles mit Zahlen und Fakten belegen und erklären. Der Glaube ist unfassbar und bleibt ein Stück weit immer ein Geheimnis."

Florian

"Ich habe den Schwerpunkt Religions-und Spiritualitätsbildung gewählt, weil es mir gefällt, den Kindern auf einer menschlicheren Ebene begegnen zu können. Mit den Kindern über existenzielle Fragen zu diskutieren, finde ich spannend und bereichernd. Religionsunterricht ist für mich wie eine "Wundertüte", wo man nicht immer weiß, was drinnen ist."

Sabrina

Ich liebe es, mit Kindern über ihre Vorstellungen von Gott und der Welt zu reden. Doch um Kindern biblische Geschichten näher zu bringen, sie ins Heute zu übersetzen und für ihre Fragen gewapp- net zu sein, braucht es, wie für jedes andere Fach auch, gutes Hintergrundwissen. Darum studiere ich den Schwerpunkt Religions- und Spiritualitätsbildung.