Aktuelles

Gewaltprävention und Mediation

Gewaltprävention und Mediation gelten als Beratungs- und Interventionsansätze und haben das Ziel, Menschen jeden Alters, in Gruppen, Teams oder größeren sozialen Systemen zu einem kooperativen Verhalten anzuleiten. Beide basieren auf der vertieften Wahrnehmung eigener Interessen und Bedürfnisse, der Schulung der kommunikativen Kompetenz und der methodischen Anleitung, einen Ausgleich zwischen widerstrebenden Interessen herbeizuführen.

Bildung in der frühen Kindheit

Durch die zunehmende individuelle, soziale und kulturelle Heterogenität von Kindergruppen sind Expertinnen/Experten mit erhöhten Ansprüchen konfrontiert. Die pädagogische Arbeit erfordert stabile, bewusste und reflektierende Fachkräfte, die fähig sind, ein für alle Beteiligten anregungsreiches Lernfeld zu entwickeln. Der Kindergarten kann so zu einem vernetzten Lernort für Kinder, Eltern und Fachpersonal werden. Frühkindliche Bildung ist immer auch als sozialer Prozess zu verstehen, der von Erwachsenen und Kindern im Dialog gestaltet wird.