Landwirtschaftsschule


Seminare

Insgesamt 2 Ergebnisse

FRP20WA018

A018 - Vielfalt couragiert leben · Die politische Kraft der Themenzentrierten Interaktion (TZI)

Im Seminar „Vielheit couragiert leben“ geht es u.a. darum:
- Eigene Denk- und Handlungsmuster zu überprüfen und sich neu zu erproben: Wie interveniere ich, was hält mich davon ab? Und wann ist es sinnvoll und wirksam, aktiv zu werden oder es zu lassen?
- Sich der persönlichen Werte und Haltungen bewusst zu werden – der Sonnen- und auch der Schattenseiten
- Sich hilfreiche und konstruktive Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten anzueignen
- Sich über Erfahrungen mit herausfordernden Situationen auszutauschen
- Ideen zu entwickeln, wie Sie in Ihrer Rolle als Lehrende, als Leitung, als Studierende den Mut von anderen fördern können

Als Kompass für den Workshop dient uns das Konzept der Themenzentrierten Interaktion (TZI). Es wurde von Ruth C. Cohn in den 60er Jahren als gesellschaftstherapeutisches Konzept entwickelt – u.a. mit dem Ziel bewusste Entscheidungen auf dem Wertehintergrund des Humanismus zu treffen und Menschen zu ermutigen für diese Werte einzutreten.

Vielheit couragiert zu leben, ist eine große persönliche, institutionelle und gesellschaftliche Herausforderung. Zunehmend treffen wir auf verhärtete, diskriminierende Meinungen, die nicht mit unseren eigenen Grundwerten vereinbar sind. Häufig macht uns das hilflos oder wütend. Wie kann ich/können wir in solchen Situationen angemessen handeln?
Mit dem Konzept der Themenzentrierten Interaktion von Ruth Cohn werden wir uns unter anderem hilfreiche Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten aneignen und Ideen entwickeln, wie wir in unserer Rolle als Lehrende den Mut von anderen fördern können.

Ref.: Matthias Scharer
Verwaltungsbeitrag: 18 €
Ort: 4600 Wels, Bildungshaus Schloss Puchberg

Kooperationen: Bildungshaus Schloss Puchberg

Fr. 8.1.2021,  15:00 h
bis Sa. 9.1.2021,  16:00 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FRP21SA042

A042 - gehirngefühl.! wir.sind.gugging · Exkursion ins Museum Gugging

Nutzen Sie die Möglichkeit, den weltweit einzigartigen Kulturhügel mit Museum, Galerie und Haus der Künstler in Maria Gugging zu entdecken. Während des Museumbesuchs lernen sie die Meisterwerke der Künstler aus Gugging kennen und können auch das Haus der Künstler besuchen, wo sie bis heute leben. Das Highlight ist die Besichtigung des August Walla Zimmers, der „Sixtinischen Kapelle“ des Hauses.
Danach werden wir, inspiriert von der bunten Fassade des Hauses, selbst kreativ und erforschen unsere eigenen künstlerischen Fertigkeiten im Rahmen eines Workshops. Denn Kunst macht Freude!

Eintritt, Führung und Workshop: ca. 14 €

Ref.: Franz Benczak
Verwaltungsbeitrag: 12 €
Ort: , Exkursion

Do. 22.4.2021
8:00 h bis 19:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung