AHS/BMHS

Angebot

Kategorie


Seminare

Insgesamt 21 Ergebnisse

FGG20WP012
FGG20WP012

P012 - So sprechen Sie professionell mit Eltern! · Gut vorbereitet in fordernde Elterngespräche gehen

Elterngespräche sind nicht immer einfach.
Sie bekommen Anregungen, wie Sie in unterschiedlichen Situationen bei Elterngesprächen agieren und reagieren können.
Was wirkt gesprächsfördernd, was gesprächshemmend?

Sie erfahren, wie Sie sich gut auf Gespräche vorbereiten und eine vertrauensbildende Atmosphäre schaffen.
Ein Gesprächsleitfaden hilft Ihnen kompetent, ziel- und ergebnisorientiert, sachlich und wertschätzend Gespräche zu führen.
Sie erproben schwierige Gesprächssituationen und üben Handlungsstrategien ein.
Eigene erlebte Situationen können bearbeitet werden.

Ref.: Maria Gillhofer, Ingrid Ratzinger
Verwaltungsbeitrag: 16 €
Ort: 4020 Linz, Bischöfliches Priesterseminar

Mi. 21.10.2020
9:00 h bis 16:30 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG20WP700

P700 - Lieblosigkeit macht krank · Was unsere Selbstheilungskräfte stärkt u wie wir gesünder und glücklicher werde

Das Heilsame in einer krankmachenden Welt entdecken und nützen!
Die Fortschritte der Medizin sind beeindruckend – und dennoch leiden viele von uns an „Leib und Seele“. Wie kann das sein?
Im neuesten Buch von Neurobiologen Gerald Hüther und Psychiater Michael Lehofer wird aufgezeigt, warum uns das beste und teuerste Gesundheitssystem der Welt allein nicht heilen kann:
Weil Gesundheit untrennbar mit Liebe verwoben ist.
Jeder Heilungsprozess, auch wenn er von der modernsten Medizin unterstützt wird, ist letztlich immer ein Selbstheilungsprozess des Körpers. Maßgeblich dafür sind Empathie und Selbstfürsorge. Doch in unserer von ökonomischen Zwängen beherrschten Welt gehen wir nicht liebevoll mit uns und anderen um. So machen wir uns krank und verhindern Gesundung und Heilung.
Im Vortrag wird uns Dr. Gerald Hüther Wege aufzeigen, wie wir aus dieser Verirrung herausfinden.

Kursbeitrag 25,-

Bitte melden Sie sich auf jeden Fall auch im Bildungshaus Schloss Puchberg an

Terminverschiebung: neuer Termin im Frühjahr 2021 wird bekannt gegeben

Ref.: Gerald Hüther
Ort: 4600 Wels, Bildungshaus Schloss Puchberg

Kooperationen: Bildungshaus Schloss Puchberg

Fr. 23.10.2020
19:30 h bis 21:30 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FGG20WP703

P703 - Stark in stürmischen Zeiten · Wie aus Krisen Chancen werden

"Jede Krise, jede Herausforderung, jedes vermeintliche ‚Pech‘ hat immer zwei Seiten.
Wie wir also damit umgehen, welche Chancen wir darin entdecken und welches Potential
in uns und unserem Umfeld steckt, das können wir ganz konkret erarbeiten – und das möchte ich mit Euch tun.

Wie Ihr aus meinen Büchern und Filmen oder auch von mir persönlich schon erfahren habt, musste ich in der Vergangenheit einige Krisen bewältigen, die mich zunächst komplett aus der Bahn geworfen haben. Da war u.a. die Entführung, der plötzliche Tod meines Vaters durch einen Flugzeugabsturz und später die Erkenntnis, dass ich als Chef praktisch unfähig war - laut der damaligen Mitarbeiterbefragung.

All diese Erfahrungen haben mich stark gemacht.
In meinem Vortrag nehme ich Euch mit, zeige Wege auf, mit Krisen umzugehen und möchte am Ende in Euch die Erkenntnis wecken: Herausforderungen sind vor allem eins: Wegbereiter, Zielvorgaben und persönliche Wachstumschancen!" (Bodo Janssen)

Kosten: € 25,-
Bitte melden Sie sich auf jeden Fall auch im Bildungshaus Schloss Puchberg an.

Terminverschiebung: neuer Termin im Frühjahr 2021 wird bekannt gegeben

Ref.: Bodo Janssen
Ort: 4600 Wels, Bildungshaus Schloss Puchberg

Kooperationen: Bildungshaus Schloss Puchberg

Sa. 24.10.2020
19:30 h bis 21:30 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FGG20WP017

P017 - Wie finde ich die passenden Worte? · Ohne Gewalt kommunizieren nach Marshall Rosenberg

Inhalte dieses Seminars sind die vier Elemente der Gewaltfreien Kommunikation, Kommunikationsmuster und Einstellungen, konstruktiver Umgang mit Ärger, Vorwürfen und Kritik sowie das Ausdrücken von Wertschätzung und Anerkennung.

• Sie verstehen besser, was Ihnen und anderen wirklich wichtig ist.
• Sie haben größere Klarheit darüber, worum es in Konflikten geht.
• Sie können leichter etwas ansprechen, das Sie stört, ohne befürchten zu müssen, dass die Beziehung darunter leidet.
• Sie können auch in schwierigen Situationen leichter eine Haltung von Wertschätzung bewahren.

Ref.: Elisabeth-Maria Kirchberger
Verwaltungsbeitrag: 24 €
Ort: 4085 Wesenufer, Bildungshaus Wesenufer

Fr. 6.11.2020,  15:00 h
bis Sa. 7.11.2020,  17:00 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FGG20WP025
FGG20WP025

P025 - Mutige Wege in der Eltern Zusammen Arbeit · Erprobte Beispiele und Tipps zur Umsetzung an der eigenen Schule

Konstruktive Eltern-Beteiligung hilft, das Schulleben für Kinder, Lehrkräfte und Eltern positiver zu gestalten und gemeinsam eine Lernkultur der Potenzialentfaltung zu entwickeln.

Im Seminar lernen Sie neue, erprobte Ideen für die Zusammenarbeit mit Eltern kennen und bereiten erste Umsetzungen an der eigenen Schule vor
• Spannende internationale Beispiele von Eltern-Partizipation
• Highlights eines Test-Projekts mit 30 Schulen in ganz Österreich
• Kurz-Impulse zu Spezialthemen: Kommunikations-Tools, Migration, Konfliktlösung

Eine Kooperation mit Schule im Aufbruch Österreich: https://www.schule-im-aufbruch.at/

Ref.: Martin Ruckensteiner, Raphaela Stock
Ort:

Kooperationen: Schule im Aufbruch Österreich

Mi. 11.11.2020
15:30 h bis 18:30 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FFD20WL047

L047 - Wer ist Chef in der Klasse? · Wie man Gruppenprozesse bewusst steuern kann

Gruppen durchlaufen verschiedene Phasen, in denen die Mitglieder unterschiedliche Bedürfnisse haben. Lehrpersonen können sich die Arbeit erleichtern, wenn sie diese Dynamiken erkennen, verstehen und diese aktiv gestalten. Im Seminar wird auf die unterschiedlichen Gruppenphasen, die unbewussten Bedürfnisse in den einzelnen Phasen eingegangen. Außerdem wird der Umgang mit rangdynamische Positionen, wie Alpha, Beta, Gamma und Omega geklärt. So wird die eigene Position gestärkt, die Wandlung der Lehrperson von Gamma zum Alpha angeleitet und die eigene Rolle als Führungspersönlichkeit veränderbar.

Ref.: Barbara Glaser
Ort:

Mi. 25.11.2020
14:30 h bis 17:45 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG20WP043

P043 - Gruppenprozesse bewusst mitgestalten · Rangdynamiken erkennen und verstehen

Gruppen durchlaufen in ihrer Entwicklung unterschiedliche Phasen, in denen die einzelnen Mitglieder unterschiedliche Bedürfnisse haben: das Bedürfnis nach Zugehörigkeit, nach Macht, nach Regeln, nach Produktivität.
Lehrpersonen können sich ihre Arbeit erleichtern, wenn sie diese Prozesse verstehen, Dynamiken erkennen und diese aktiv gestalten.
Inhalte:
• Erkenntnisse über die eigene Rolle als Führungspersönlichkeit
• Erleichterung in der Arbeit mit der Gruppe durch Anwendung des erworbenen Wissens
• Stärkung des Miteinanders im Kollegium und im Team

Ref.: Barbara Glaser
Ort: , online

Fr. 4.12.2020
9:00 h bis 17:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG20WP044

P044 - Umgang mit Konflikten - gemeinsam Lösungen (er)finden · Wie Sie als Lehrer/-in Kinder bei Konflikten unterstützen

Konflikte gehören zum Leben - besonders zum Leben mit Kindern. Wenn es gelingt, sie in guter Weise zu lösen, können alle Beteiligten gestärkt daraus hervorgehen. Das Seminar vermittelt Basis-Knowhow aus Konfliktforschung und Mediation. Davon ausgehend beschäftigen wir uns damit, wie Sie Kinder dazu ermutigen, ihre Konflikte selbständig zu bearbeiten und sie notfalls unterstützen, wenn sie Hilfe zur Selbsthilfe brauchen. Die persönliche Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Thema verhilft zu mehr Gelassenheit und Authentizität im Umgang mit Schülerkonflikten.

Ref.: Bernhard Hölzl
Ort:

Mi. 9.12.2020
14:00 h bis 17:15 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG20WP055

P055 - Grenzen setzen - Grenzen wahren

Die eigenen Grenzen wahren ist schwierig, nein sagen fällt schwer. Dies liegt an der Psychostruktur von Menschen und ist viel mehr als oft vermutet ein typisch menschliches Phänomen, das man aber nicht behalten muss!
Seminarinhalte sind
• Kooperation und Zugehörigkeit
• Eigener Umgang mit Grenzen
• Erkennen und Verdeutlichen der eigenen Grenzen
• Angrenzen statt abgrenzen
• Wahren der Grenzen von anderen
• Das Grundprinzip „Nähe schafft Sicherheit“
• Das Grundprinzip: „Wen ich lieb hab´, dem tu ich nicht weh.“

Ref.: Alexander Unterberger
Verwaltungsbeitrag: 16 €
Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz, Seminarraum B311

Do. 28.1.2021
9:00 h bis 17:00 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FGG20WP058

P058 - Cybermobbing, Cyberstalking & Co · Gewalt gegen junge Menschen im Netz

Was schützt Kinder vor Mobbing, Stalking und Bashing im Netz? Neben technischem Wissen vor allem ein starkes Ich, interessierte Eltern/Erwachsene im Umfeld der Betroffenen und eine Schule, die eine klare Position zum Umgang miteinander hat.

An diesem Nachmittag erwarten Sie konkret

• ein Überblick über die Formen von Cybermobbing & Co. und die (straf)rechtlichen Rahmenbedingungen,
• Möglichkeiten der Prävention wie Stärkung der Resilienz, Abgrenzungsoptionen etc.,
• Infos zu Hilfeangeboten und Anlaufstellen offline und online und
• ein Einblick in Best-Practice-Beispiele.

Ref.: Karlheinz Benke
Ort: , online

Mo. 1.2.2021
14:00 h bis 17:15 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG21SP070
FGG21SP070

P070 - So sprechen Sie professionell mit Eltern! · Gut vorbereitet in fordernde Elterngespräche gehen

Elterngespräche sind nicht immer einfach.
Sie bekommen Anregungen wie Sie in unterschiedlichen Situationen bei Elterngesprächen agieren und reagieren können.
Was wirkt gesprächsfördernd, was gesprächshemmend?

Sie erfahren, wie Sie sich gut auf Gespräche vorbereiten und eine vertrauensbildende Atmosphäre schaffen.
Ein Gesprächsleitfaden hilft Ihnen kompetent, ziel- und ergebnisorientiert, sachlich und wertschätzend Gespräche zu führen.
Sie erproben schwierige Gesprächssituationen und üben Handlungsstrategien ein.
Eigene erlebte Situationen können bearbeitet werden.

Ref.: Maria Gillhofer, Ingrid Köberl-Schmidt
Ort: , online

Di. 23.2.2021
14:00 h bis 18:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG21SP072

P072 - Konflikte in Klassen erkennen und bearbeiten · Grundlagen für Pädagog/-innen

Muster von Konflikten (frühzeitig) zu erkennen und konstruktiv zu bearbeiten ist für ein Klassenklima, in dem sich alle wohl fühlen und lernen können, von großer Bedeutung. Neben klaren Grenzen, Regeln und Vereinbarungen ist die kommunikative und sozio-emotionale Kompetenz von Lehrpersonen und Schüler/-innen besonders wichtig. Es geht darum, Lösungen unter Integration der Interessen und Bedürfnisse aller Beteiligten zu suchen.
Inhalte:
• Kenntnis über Konflikteskalations- und Deeskalationsdynamik
• Kenntnis von Methoden zur strukturierten Konfliktbearbeitung
• Gesprächsführung

Ref.: Florian Wallner
Ort: , online

Fr. 26.2.2021
15:00 h bis 18:30 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG21SP073

P073 - Konfliktmanagement in Klassen und Schulen

Konflikte folgen Mustern. Diese Muster (frühzeitig) zu erkennen und konstruktiv zu transformieren, ist Kernelement professionellen Konfliktmanagements. Der Fokus liegt auf Ressourcen und Lösungen bei Integration der Interessen und Bedürfnisse der Konfliktparteien. Dadurch kann ein Kommunikationsraum geschaffen werden, der nachhaltige und erfolgreiche Kooperation ermöglicht.
Inhalte:
• Kenntnis über Konflikteskalations- und Deeskalationsdynamik
• Kenntnis von Tools zur strukturierten Konfliktbearbeitung
• Anwendung von mediativen Gesprächsführungstechniken

Ref.: Florian Wallner
Ort: , online

Sa. 27.2.2021
9:00 h bis 17:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG21SP074

P074 - Gewaltpräventive Lernräume schaffen · Die Ermöglichung eines gewaltfreien Lebensraums Schule

Lehrpersonen haben großen Einfluss, sicherzustellen, dass Bedürfnisse gehört und respektiert werden und jede Person in einer Klasse sich und andere als wichtigen und geschätzten Teil der Gemeinschaft wahrnehmen kann. Zentrale Voraussetzung hierfür ist professionelle pädagogische Beziehungsgestaltung und die Fähigkeit, Konflikte konstruktiv zu bearbeiten.

Ziele:
• Kennenlernen grundlegender Präventionsmaßnahmen auf personenbezogener Ebene (Stärkung sozialer und emotionaler Kompetenzen, Regeln, Vereinbarungskultur, Beziehungsgestaltung etc.)
• Unterscheidung von Konflikt und Mobbing

Ref.: Florian Wallner
Verwaltungsbeitrag: 24 €
Ort: 4553 Schlierbach, Zukunftsakademie SPES

Di. 2.3.2021,  15:00 h
bis Mi. 3.3.2021,  16:30 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FGG21SP077

P077 - Deeskalierendes Verhalten · Umgang mit gewaltbereiten Schülerinnen und Schülern

Pädagoginnen und Pädagogen erleben immer öfter eskalierende Konfliktsituationen und suchen nach konkreten Lösungsmöglichkeiten. Kommunikation und Deeskalationsrhetorik, Wahrnehmung, Konfliktdynamik und Rechtsinformation stehen im Mittelpunkt.
Ziel des Seminars ist es, Einblick in die Frustrations- und Aggressionstheorie zu geben und in praktischen Übungen aggressionsminderndes Verhalten zu erproben. Der Referent bietet praktische Beispiele aus seiner Tätigkeit als Verhandlungsführer einer Spezialeinheit bei der Polizei an.

Ref.: Alexander Geyrhofer
Verwaltungsbeitrag: 16 €
Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz

Mi. 3.3.2021
9:00 h bis 17:00 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FGG21SP078
FGG21SP078

P078 - Verdacht auf Gewalt gegen Kinder – was tun?

Pädagoginnen/Pädagogen geraten bei diesem Verdacht in Bedrängnis. Was tun, um weder in tatenlose Hilflosigkeit noch in vorschnellen Aktionismus zu geraten? Der Workshop unterstützt Sie, solche Situationen besser einzuschätzen, mit Umsicht weitere Schritte zu planen und Schaden für das Kind bei der Aufdeckung von Gewalt zu vermeiden.

Ref.: Gunda Jungwirth, Dagmar Hörmandinger-Chusin
Ort: , online

Kooperationen: Kooperation: Stabsstelle für Gewaltprävention, Kinder- und Jugendschutz der Diözese Linz

Mi. 3.3.2021
14:00 h bis 18:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FFD21SL111

L111 - Viktor schreit, Susi weint, Eva petzt. Franz ist frech · Umgang mit Konflikten in der Klasse

Es gibt Menschen und auch Kinder, die
• möchten sich nicht anstrengen und wollen durch Einschränkung der Arbeit gerettet werden
• sind beleidigt und wollen Unterstützung und Verständnis durch Zustimmung
• finden etwas ungerecht und wollen gerettet werden
• trauen sich etwas nicht und wollen, dass andere es tun
• sind auf jemanden böse und helfen sich selbst, indem sie verletzen
und alle wollen Recht haben.
Wir erhalten Einblicke in die Dynamik von Konflikten und Lösungsansätze aufgezeigt. Dabei wird auf die Beleuchtung der eigenen Muster in Konflikten Wert gelegt.

Ref.: Barbara Glaser
Ort: , online

Di. 16.3.2021
14:30 h bis 17:45 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG21SP090

P090 - Herausforderung Unterricht · Was tun gegen Unruhe, Ablehnung und Chaos im Unterricht?

Kinder und Jugendliche, die sich schwer konzentrieren können, den roten Faden im Tun verlieren, leicht aggressiv werden oder immer dagegen sind, fordern uns im Schulalltag oft heraus. Eigene Erklärungsmodelle zu diesen Verhaltensweisen beeinflussen unsere Interaktionen enorm, werden daher hinterfragt und um die Bereiche Lern- und Neuropsychologie sowie Bindungstheorie erweitert. Anhand aktueller Beispiele aus unserem Alltag wird konkretes Handwerkszeug geboten um Kinder und Jugendliche zu unterstützen.
Die Seminargruppe besteht aus Lehrerinnen und -lehrern sowie Musikschullehrerinnen und -lehrern

Ref.: Anna Maria Hofstätter
Ort: 4690 Schwanenstadt, Landesmusikschule Schwanenstadt

Fr. 19.3.2021
9:00 h bis 17:00 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT


FGG21SP101

P101 - Trauma-sensible Sichtweisen · Basiskenntnisse Traumapädagogik

Inhalt der VA:
• Grundverständnis peritraumatischer Situationen
• Grundverständnis Traumadynamik –
Traumafolgestörungen
• Verarbeitungsmechanismen des Körpers und der Psyche(Syndrome der PTBS)
• Desorganisiertes Bindungsverhalten bzw.
Bindungstraumatisierung mit Verhaltenstypologien (externalisierendes versus internalisierendes
Kompensationsverhalten)
• Grundsätze der Traumaintervention im Überblick
• mögliche Zusammenarbeit mit Netzwerkpartner/-innen

Ziele: Basiskenntnisse der Traumapädagogik,
Verstehen von kindlichen/jugendlichen Verhaltensweisen

Ref.: Michaela Mayer
Verwaltungsbeitrag: 16 €
Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz, Seminarraum D800

Di. 20.4.2021
9:00 h bis 17:00 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


FGG21SP102

P102 - Das Mediationsbrett: · Konfliktlösung auf den Punkt gebracht

Konfliktsituationen bringen uns selbst immer wieder in Stress. Das von Viktor Bauernfeind entwickelte und im Leitfaden zu Peermediation empfohlene Mediationsbrett veranschaulicht die Schritte einer Mediation und macht diese sinnlich erfahrbar.

Anhand des Mediationsbretts erleben Sie die Bestandteile fairer Konfliktlösung ganz konkret. Sie verfeinern Ihre Kompetenz, den Überblick zu bewahren, sowie Streitpartnern rasch Sicherheit und Vertrauen zu vermitteln. Ein Trainings-Nachmittag, um Ihren persönlichen Handlungsspielraum zu erweitern.

Ref.: Viktor Bauernfeind
Verwaltungsbeitrag: 8 €
Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz, Seminarraum D800

Mo. 26.4.2021
14:00 h bis 17:15 h
Info zur Anmeldung

PHO-Anmeldung


P035 - L.E.V. Lernen – Engagement – Verantwortung

L.E.V. = Lernen – Engagement – Verantwortung basiert auf dem Konzept des Service Learning, ein Unterrichtskonzept, das gesellschaftliches Engagement mit Fachwissen verbindet. Das heißt, Menschen stellen ihr erworbenes Wissen und ihre persönlichen Kompetenzen dem Gemeinwohl zur Verfügung, indem sie sich im sozialen Bereich engagieren und ihre Erfahrungen reflektieren.

An diesem Tag haben Sie am Vormittag die Möglichkeit, das Arbeitsfeld von über 30 Institutionen/NGOs aus ganz OÖ kennenzulernen.
Vielleicht gibt es Projekte oder Institutionen, in denen Sie sich mit Ihren Schülerinnen und Schülern engagieren möchten.

14:00 – 17:00 Uhr: Vorträge von namhaften Referenteninnen und Referenten: u.a.:
Annemarie Schlack, Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich,
Dr. Helmut Sax, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte, Leiter der Abteilung Kinderrechte/Frauenrechte/Menschenhandel; Politikberater und Konsulententätigkeit u.a. für Europäische Kommission, Europäisches Parlament, Europarat, UNHCR, …

ACHTUNG: Die Veranstaltung wurde auf 6.5.2021 verschoben.


Ort: 4020 Linz, PH der Diözese Linz

Do. 6.5.2021
9:00 h bis 17:00 h
Info zur Anmeldung

ABGESAGT